Sommerfest der CCc-Kicker 15.07.2017

Traditionell wurde um 11 Uhr trainiert und dieses mal war im Anschluss nach einiger Vorbereitung ein Grillfest angesagt.

Mit Kind und Kegel waren viele dem Lockruf von gegrilltem und allen erdenklichen Getränken gefolgt um einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

Im Alter von 10 Monaten und Ü60 war alles am Start und unterstreichte damit den altersübergreifenden Querschnitt der Ccc`ler.

Danke auch an die Grillmeister David und Gianni, die einen Top-Job hinlegten und Petko der den richtigen Metzger ausgewählt hatte.

Ganz besonders zu erwähnen ist auch an dieser Stelle

Walter Bach

Der sich mit einer finanziellen Unterstützung noch bedanken wollte. Alle damals beteiligten wissen Bescheid.

Vielen Dank auch an die Frauen die tatkräftig zum gelingen beigetragen haben, sowie dem Inhaber der Vereinsgaststätte Casa Algarve!
Selbstverständlich auch der Grün-Weiss Darmstadt die uns ihre Location zur Verfügung stellte.

Bis zum nächsten “All u can Eat”

 

Hobbyfussball verbindet Pfungstadt Darmstadt
Stadt Pfungstadt Refugees vs. CCc Kicker Darmstadt 73

Aufholjagd....

CCc-Kicker Darmstadt holen Remis nach Rückstand in der zweiten Spielhälfte

 

30.10.2016 Sonntagnachmittag 15.00 Uhr TSV Sportzentrum an der Christian-Meid-Str. 11 in Pfungstadt. Die Sonne scheint..... und der Rasen befindet sich nach einem nächtlichen Wild- schweinbesuch in einem nahezu perfekten Zustand. Ein dickes Lob an die Veranwortlichen.

 

Die Mannschaft der "Greens" war vollzählig angetreten und brennt wie die Heimmannschaft auf das Spiel an diesem, sonnigen Herbsttag bei um die 15 Grad. Ideales Fußballwetter!

Im Tor:                                                                 Wolfgang Jöst
In der Abwehr:                       Sven Vogel       Petko Ilic       Rhaban Simon       Boris Gierl
Im Mittelfeld:                          Dominique Sanson      Nadir Chamrik      Mathias Hechler
Im Strum:                                  Denis Sonneck      Chris Korn      Dominik Lenz
Auf der Bank nehmen Platz:
Gianni Galluzzo      Varol Denizoglu     Mathias Hechler      Simon Jelusic      Daniel Backhaus

Maskottchen Lilly (wie Immer)

Zahlreiche Unterstützer und selbstverständlich einige Spielerfrauen.

Die Seitenwahl wurde gewonnen und somit hatte die Greens die Sonne im Rücken.
Der Anstoß erfolgte durch die Heimmannschaft, die auch sofort, wie die Gallier die aus ihrem berühmten Dorf strömen und das Tor der CCc-Kicker unter Beschuss nahmen.
Die Abwehr, war trotz der Vorgaben von Trainer Peter Bickel, fast schon ratlos gegen die schnellen und Ballgewandten Stürmer der Refugees. Es dauerte auch nur 3 Minuten bis die Kugel ihr Ziel fand und das erste mal im Kasten von Wolfgang Jöst einschlug. Trotz dem Versuch das lange Eck zu verkürzen kam er nicht mehr an das ersehnte Leder und somit stand es 1:0.


Die heimischen Zuschauer unterstützten Ihre Mannen von der ersten Minuten an mit sonorem Trommeln und Anfeuerungsrufen. Der Jubel war prächtig und laut als die Heimmannschaft in ihrem ersten Spiel in Führung ging.
Die Ratlosigkeit unter den CCc-Kickern war groß und es wurde sofort versucht durch schnelles Passspiel den Ausgleich zu erzielen. Allerdings war zur großen Verwunderung der im traditionell grünen Jersey auflaufenden Kicker die Abwehr der Heimmannschaft auch nicht von schlechten Eltern und stand sicher.


Die Einzelaktionen durch Denis Sonneck und Dominik Lenz fruchteten nicht, auch die Versuche über die zweite Offensive Reihe mit Chris Korn und Simon Jelusic, der letzte sollte durch seinen frühen Wechsel den rechten Flügel in Bewegung bringen.
Doch auch im Mittelfeld waren Dominique Sanson, Daniel Backhaus und Nadir Chamrikh stetig damit beschäftigt den Gegner am kontrollierten Spielaufbau zu hindern, was sich als große Herausforderung darstellte.
In der 32. Minute spielten die jungen Angreifer der Heimmannschaft gekonnt die Abwehr aus und nagelten aus spitzen Winkel das Spielgerät zwischen die dafür vorgesehenen Alurohre.
2:0 die Zuschauermenge tobte und die Kicker vom CCc standen ratlos und ins leere blickend auf dem Feld. Der Keeper war zum zweiten mal gezwungen den Ball aus dem Tor zu holen.
Peter Bickel wechselte durch und somit standen Gianni Galluzzo, Mathias Hechler und Varol Denizoglu auf dem Feld.
Die Abwehr sortiert sich unter Petko Illic neu und somit wurde praktisch mit einer 5er Kette bis zur Halbzeit gespielt. Ein gesunde sportliche Härte wurde nun von beiden Teams an den Tag gelegt, Was zur folge hatte das Simon Jelusic mit einem bösen Foul aus dem Spiel gehen musste.
Der von Dominik Lenz geschossene Freistoß ging über das Gehäuse.
Die Abwehr mit Sven Vogel, Rhaban Simon, Petko Illic, Dominique Sanson und davor Matthias Hechler stand dann etwas besser. Ein weiterer Freistoß von Denis Sonneck, der seinen Weg ins untere rechte Eck suchte wurde im letzten Moment abgewehrt. Gianni Galluzzo zusammen mit Sven Vogel behielten im defensiven Mittelfeld die Oberhand und somit ging es mit dem Rückstand in die Halbzeitpause.

Halbzeitstand 2:0

Die Ansprache fiel entsprechend deutlich aus und neu motiviert ging es zur Aufholjagd in die zweite Halbzeit.

Die "Greens" traten nun anders auf und zeigten auch gleich, dass sie sich nicht aufgaben. Mit einigen gelungenen Spielzügen wurde die erste Hälfte des Spieles ad Acta gelegt und die Heimmannschaft wurde auch früher gestört.
Das Mittelfeld bediente auch den Sturm mit Chris Korn besser, der wiederum die beiden lauernden Denis Sonneck und Dominik Lenz besser bedienen konnte. Die Vorstöße des Gegners wurden weniger und nicht mehr so gefährlich dank der Staubsauger im defensiven Mittelfeld Gianni Galluzzo und der mittlerweile aus der Abwehr ins Mittelfeld gewechselte Dominique Sanson.


Tatsächlich nahm Dominik Lenz nach guter Vorarbeit von Denis Sonneck und Chris Korn das Spielgerät und versenke es hinter dem Keeper im Netz. Ein Aufatmen ging durch gesamte in grün gekleidete Team und von hinten aus dem eigen Kasten schallte es Nur noch eins!
Der Gegner versuchte weiterhin seine schnellen Stürmer einzusetzen, die sich aber immer weniger durch die zähe Abwehr ihren Weg bahnen konnten.
Der Schlußmann Wolfgang Jöst gab die Kugel sicher zurück ins Spielfeld gab. In der Aufregung wurde aber auch der ein oder andere Abschlag versemmelt was wiederum die Stürmer des Gegners auf den Plan riefen und zum Glück die daraus resultierenden Chancen nicht verwertet werden konnten.


Die trotzdem starke und konsequente Abwehrleistung zahlte sich nach 35min. Erneut aus und Dominik Lenz wurde zum Matchwinner des Spiels mit seinem verdienten zweiten Treffer zum verdienten Ausgleich zum 2:2.

 

Es wurde ordentlich durchgewechselt und so versuchte auch Daniel Backhaus den Ball immer wieder zu behaupten und in den Sturmspitzen einen Anspielpartner zu suchen.
Danach wurde es noch einmal ruppig, das Petko Illic mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden war. Dies macht er mit einer überflüssigen und auf den Schiedsrichter gemünzten Ballakrobatik auch sichtbar und musste den Platz durch eine rote Karte verlassen.
Nun ging es in der Defensive der "Greens" richtig zur Sache und Chris Korn wurde, dank Petko Illic, durch den Coach in die Abwehr beordert.


Mit einer geschlossenen Leistung in der Abwehr konnte das unentschieden bis zum abpfiff gerettet werden.


Beide Seiten waren mit dem Ergebnis zufrieden und das Geschehene war schnell aus den Köpfen und man freute sich so einen tollen Fußballnachmittag gemeinsam verbracht zu haben.
Ein Abklatschen der Kontrahenten und das anschließende gemeinsame auslaufen bereitet den Weg um im Sportheim noch gemeinsam Abend zu essen und sich zuzuprosten.
Mit zwei Ansprachen, in denen das gemeinsam erlebte noch einmal hervorgehoben wurde, klang der Abend aus.

Fazit: Ein wichtiger Schritt zur Integration und Förderung der Gemeinschaft und darf gerne wiederholt werden.

Die CCc-Kicker danken auch hier an dieser Stelle noch einmal für diesen schönen Sonntag.

 

Impressionen von einem schönen Herbsttag!

 

Fotos Wieland Mehlhorn, David Vaz und Gabi Jöst - Vielen Dank! -

 

 

 

Merck Hobbykicker vs. CCc Kicker
Merck Hobbykicker vs. CCc Kicker

Glücklich aber verdient....

CCc-Kicker Darmstadt gewinnen bei den Merck Hobbykickern mit 3:2

11.10.2015 Sonntagmorgen. Der Wind kommt aus Nordost und verspricht kalte Luft an einem glasklaren sonnigen Herbsttag.

Auf dem Sportplatz von Merck Darmstadt ist alles vorbereitet. Die Heimmannschaft präsentiert sich mit zahlreichen Spielern. Die CCc-Kicker haben aber auch eine starke Vertretung am Start und laufen in den tradtionellen hellgrünen Jerseys auf.

Die Startelf beginnt mit folgendem Auftsellungsystem 4-4-1-1:

Im Tor:                                                                              David Vaz

In der Abwehr:                             Sven Vogel       Petko Ilic     Peter Bickel      Boris Gierl

Im Mittelfeld:                           Chris Korn       Nadir Chamrik      Silvio Moura    Mathias Hechler

Im Strum:                                       Denis Soneck                            Simon Jelusic

Auf der Bank nehmen Platz:

Dominique Sanson    Robert Kobza   Daniel Ramierez   Marcelo Macaco São Salvador   Claudio Cavaco

 

Maskottchen Lilly und Freundin Hanni

 

Schon alleine die Reservebank ist mit dem “who is who“ des Darmstädter Hobbyfussballs besetzt.

Pünktlich um 10.30 Uhr beginnt die Partie und es dauert auch nicht lange bis Chris Korn das erste mal die Festigkeit des Tornetzes testet. Mit einem, wie gewohnt harten Schuss zappelt das Spielgerät im Gehäuse und der Heimkeeper hat das nachsehen.

 

Wow, welch ein Start. Die Hobbykicker von Merck versuchten sich zu sortieren und wollten sicher von hinten aus der Abwehr den einen oder anderen Gegenangriff starten. Doch die Angriffsbemühungen scheiterten an der stabilen Abwehr der CCc-Kicker. Die Defensivabteilung um Petko Ilic und Routiner Peter Bickel sind gut aufgestellt und treiben die beiden Aussenverteidiger Sven Vogel und Boris Gierl zu mehr Aufmerksamkeit an. Es funktioniert!

 

Aus der sicheren Defensive kommt auch schon ein wunderschöner Spielaufbau über Nadir Chamrik und Silvio Moura. Beide nehmen die ihre Mittelfeldkollegen Chris Korn und Mathias Hechler mit und versuchen die Stürmer in Szene zu setzen. Dies gelingt mit einem wunderschönen Spielzug der durch Denis Soneck mit einem sehenswerten Treffer zum 2:0 belohnt wird. Die läuferische Arbeit von Simon Jelusic brachte solche Möglichkeiten immer wieder mit sich. Ganz großes Kino!

 

Entsprechend der stark besetzten Bank wurde auf allen Positionen gewechselt .

In der Abwehr lieferte Dominique Sanson eine absolut solide Leistung ab. Allerdings konnte auch hier Daniel Ramierez sein ganzes können unter Beweis stellen.

Sollte es hier ein hohes Ergebnis werden? Bis zur Halbzeit hatten die Kicker alle Möglichkeiten dies auch zu wahr werden zulassen. Sie scheiterten leider an der sonst vorhandenen Präzision im Torabschluss.

 

Die Merck Mannschaft zog nun gegen Ende der ersten Halbzeit alle Register und kam auch zu nennenswerten Chancen. Doch auch hier war das nötige Glück im Abschluss noch nicht gefunden.

Die „zweite Reihe“ im Mittelfeld kam mit Claudio Cavacos Fernschussversuchen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor.

 

Halbzeit beim Stand von 0:2

 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Die Auswechselspieler wurden auch jetzt verstärkt eingesetzt. Das Training vom Vortag zollte jetzt seinen Tribut. So war dann auch die Abwehr mit Daniel Ramierez und Dominique Sanson und das Mittelfeld um Robert Kobza und Marcelo Macaco São Salvador stehts bemüht den nun stark aufspielenden Gegner zu kontrollieren.

 

Allerdings klingelte es auch leider im Gehäuse der CCc-Kicker zum Stand von 1:2. Spielerisch ging jetzt nicht mehr viel bei den „Greens“.

 

Leidenschaftlich wurde noch einmal alles mobilisiert und mit schönen Spielzügen und souveräner Verteidigung versucht weiter die Führung zu halten. Aber wie als wenn ein Schalter umgelegt wird war die Abwehr nicht mehr im Bilde und es folgte zu diesem Moment, der verdiente Ausgleich zum 2:2.

 

Unruhe und Ärger über die verlorene sichere Führung brachte die Kicker nun in ein kollektives „Loch“. Die Merckianer kamen nun häufiger mit gefährlichen Bällen vor das Tor von David Vaz. Zwischenzeitlich hat sich auch Sven Vogel als Keeper mit einigen Paraden einen Namen im Kasten gemacht.

 

In der 87. Minute war es dann ein Foul das der Referee ahndete und somit einen Elfmeter für die „Greens“ pfiff. Klares Foul – Auch von der Bank des Gastgebers war ein Kopfschütteln zu sehen, welches dieses unnütze Foul kommentierte.

Chris Korn oder Denis Soneck? Wer übernimmt die Verantwortung?

 

Nach einem professionellem „abklatschen“ zwischen den beiden war es Denis Soneck der die Aufgabe auf seine Schultern nahm, obwohl die von Chris Korn wohl rein optisch mehr aufnehmen könnten.

Der Elfmeter wird freigegeben.

Kurzer Anlauf – trockener Schuss – und drin das Ding!

Die Führung!

 

Noch 3 Minuten zu gehen und die Luft ging jetzt allen Beteiligten aus.

 

Mit dem Abpfiff war dann ein glücklicher aber doch verdienter Sieg für die CCc-Kicker Darmstadt.

 

Der Coach an diesem Tag Wolfgang Jöst war zufrieden mit der Leistung seines Teams und auch der zahlreiche Anhang war trotz des kalten, windigen aber sonnigen Sonntag im Oktober hoch zufrieden.

Es wurden noch einige gemeinsame Erinnerungsfotos gemacht und man verließ den Sportplatz mit einem guten Gefühl und genoss noch den Rest des schönen Wetters.

2. Rheinhessen Kicker Cup 2015 am 20.06.2015

1. Spiel CCc Kicker - Gutenbergboys             1:1

Torschütze Dennis (mit einem sensationellen direkt verwandelten Freistoss)

 

2. Spiel CCc Kicker - FZK Eich                       1:0

Eigentor (Dennis als vorletzter am Ball)

 

3. Spiel CCc Kicker - KKKR Mainz                  0:1

 

4. Spiel CCc Kicker - FV Budenheim Allstars  2:0

Torschützen Dennis, Marcel

 

5. Spiel CCc Kicker - KC Elf                            1:1

Torschütze Chris

 

 

Spielzeit pro Spiel 10 Minuten! Im 3. Spiel wurden siebzehnminuten gespielt und mit dem Treffer des KKKR Mainz punktgenau abgepfiffen. Die längere Spielzeit erklärte der Schiedsrichter mit nicht geholten Bällen (in Zahlen 3x).

Protest wurde seitens der Turnierleitung abgelehnt! "?"

 

Vorrundenende 5:3 Tore und 7 Pkt.

 

Spiel um Platz 7: CCC Kicker Team MSV (Titelverteidiger des Vorjahres) 3:1

Torschützen Dominik, Marcel, Daniel, B.

 

Das Turnier wurde mit Platz 7 abgeschlossen.

Für das erste Turnier der "Neuzeit" der CCc-Kicker waren alle Spieler zufrieden.

Ausführlicher Bericht und Torschützen folgt in kürze!

CCC-Kicker vs. Frankfurter Freitagskicker 3:6 am 28.09.2014

CCC-Kicker vs. FH Frankfurter Freitags Kicker
CCC-Kicker vs. FH Frankfurter Freitags Kicker

Sonntag, der 28.09.2014

 

Es ist soweit, dass langersehnte Spiel steht kurz bevor. Alle sind voller Vorfreude und auch guter Dinge. Das Wetter passt – Es ist ein wunderschöner Spätsommertag der für diesen Anlass wie geschaffen ist.

 

Die „Frankfurter Freitagskicker“ waren punktgenau mit 10 Mann angereist, die CCC-Kicker wurden durch 17 Spieler präsentiert. Man merkte gleich alle waren „heiß“ auf diesem Kick. Um aber eine Gleichwertigkeit auf dem Platz herzustellen gaben die CCC-Kicker 2 Spieler ab. Dieses sollte sich später bitter rächen.

 

Das sich so viele CCC-Kicker an diesem Sonntag präsentierten ist sehr lobenswert. Hatte aber zur Folge, dass stark durch gewechselt werden musste.

Die Spieler sind ab 14 Uhr so langsam aber sicher auf dem Platz um sich entsprechend dem Ereignis warm zu laufen und die letzten Filigrantechniken nochmal abzurufen, bevor es pünktlich um 15.00 Uhr zum Anpfiff ruft.

 

Kurz vor Anpfiff hieß Claus-Peter die Gastmannschaft herzlich willkommen und man klärte letzte Formalitäten die erste Halbzeit sollte über 30 Minuten gespielt werden.

 

Fünfzehnuhr – Also Schlag drei

 

Anpfiff

Die erste Halbzeit ging klar an die Frankfurter Gastmannschaft! Die CCC-Kicker agierten etwas nervös. Dies war durchaus verständlich, aber kein Grund sich die gute Fußballlaune nehmen zu lassen. Es ging ja hauptsächlich um den Spaß. Starke Angriffe und spielerisches Geschick brachte die Gäste zur Halbzeit die verdiente 2:4 Führung.

Als Bärenstark zeigte sich hier die Leihgabe der CCC-Kicker offensiv mit Benny als auch defensiv mit David.

 

Die zweite Halbzeit

Hier wurden 45 Minuten Spielzeit vereinbart

 

Die Kicker der Traditionshobbymannschaft versuchte es nun mit allen Mitteln die ihnen zur Verfügung standen. Durch das offensive Vorchecking wurden die CCC Mannen dann auch mit dem 3:4 belohnt. Nicht nachlassend hielten die Darmstädter den Druck aufrecht und hatten klare Chancen um auch in Führung gehen zu können. Einige Großchancen durch Flo, Dominik, Denis und auch unseren ständigen Unruheherd Ali wurden jedoch nicht zu „Buden“ gemacht.

 

Das nutzten die Frankfurter dann auch gnadenlos mit Kontern aus und erhöhten dann zum 3:5 und schließlich zum Endstand 3:6. Vier Tore wurden dabei durch „unseren“ Benny erzielt.

 

Sehenswert waren bei den CCC-Kicker die direkt verwandelte Ecke von Dominik, der Souveräne Treffer aus der Distanz durch Florian und Alis Bude war auch schön herausgespielt.

 

Schöne Spielzüge und tolle Torschüsse mit Paraden auf beiden Seiten.

 

Die rund 10-15 Zuschauer sahen eine kurzweilige und sehr faire Partie.

 

Es spielten:

 

Tor:           Wolfgang

Abwehr:    Claus-Peter**, Peter, Gianni, Simon, Mathias, David*

Mittelfeld:  Björn, Robert, Daniel,R., Silvio

Sturm:       Dennis, Dominik, Ali, Flo, Benny*,

 

Unterstützung durch Varol***, Daniel B.****, Michael*****, Gianni´s Junior******

Fotos by Gabriele Fotoart und Varol

 

*leider für die Frankfurter

**Spielertrainer

***Motivator

***** der das ganze natürlich hinten verhindert hätte *g*

 

****** Zeitnahme

 

Zuschauer aus Frankfurt ca. 5

Heimische Zuschauer ca. 5

Spielerbeobachter ca. 3-5

 

Es lebe der Fussball!

 

CCc-Kicker unterstützen:

Die CCc-Kicker stehen für Integration und soziale Förderung.

Sponsoren

Besucher seit 10/2014

10369